FANDOM


Rhapsodien, die Töne einer untergegangenen Nation ist die siebte Folge von Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd GIG.

HandlungBearbeiten

Terroristen haben einen Überfall auf einen Militärkonvoi angekündigt, der aus der Atomanlage in Shinjuku geborgene Plutonium-Brennstäbe aus dem Flüchtlingsbezirk transportieren soll. Sektion 9 wird unter dem Kommando von Kazundo Gouda, der persönlich an der Aktion teilnimmt, zum Schutz des Transports abgestellt. Unterwegs stößt der Konvoi auf einen umgestürzten Mülltransporter, der die Fahrtroute blockiert. Einer der Soldaten glaubt bei den umstehenden Flüchtlingen Waffen zu erkennen und eröffnet das Feuer. Auch das Einsatzteam eröffnet daraufhin das Feuer und tötet die Flüchtlinge. Das Gefühl, Unschuldige grundlos getötet zu haben, macht sich unter den Mitgliedern breit. Am Zielort wird dieses Gefühl noch verstärkt, als Gouda eröffnet, dass der Konvoi nur als Köder gedient hat und das Plutonium von einer zweiten Militäreinheit auf dem Seeweg transportiert wurde.