FANDOM


Flucht ist die einundzwanzigste Folge von Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd GIG.

HandlungBearbeiten

Batou greift Kuze an, kann von ihm aber handlungsunfähig gemacht werden. Major Kusanagi verfolgt Kuze, der jedoch nach einem kurzen Feuergefecht mit einem Boot entkommen kann. Als ihm das Einsatzteam mit dem Kipprotorflugzeug folgen will, wird dieses von einem nicht mit geflohenen Begleiter Kuzes durch einen Selbstmordanschlag in die Luft gesprengt; Ishikawa erleidet dabei schwere Kopfverletzungen. Auf dem Boot stellt Kuze fest, dass die erbeuteten Behälter gar kein Plutonium enthalten. Auch Sektion 9 kommt aufgrund der als sicher geltenden Beteiligung des Innenministeriums zu diesem Schluss, besitzt jedoch keine Beweise hierfür. Einige Zeit später wird Kuzes Boot vor Nagasaki von der Küstenwache aufgebracht. Als es in der Stadt unerwartet zu einem vollständigen Stromausfall kommt, kann Kuze die folgende Dunkelheit zur Flucht nutzen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki