FANDOM


Der verrückt gewordene Mann ist die zehnte Folge von Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd GIG.

HandlungBearbeiten

Auf dem Heimweg vom Dienst läuft Togusa eine junge Frau vor das Auto, die vor ihrem Lebensgefährten, Katsuhiko Izumi, flüchtet. Togusa versucht Izumi durch mehrere Schüsse in dessen Cyborgprothesen aufzuhalten, kann aber nicht verhindern, dass der Mann seine Freundin erschießt. Izumis Eltern engagieren einen bekannten Anwalt, der Togusa bei der folgenden Anhörung als schießwütigen Cyborghasser und den Mord an der jungen Frau als Unfall wegen der Fehlfunktion einer Körperprothese darstellen will. Sektion 9 findet heraus, dass der Anwalt von einem Hersteller von Cyborgprothesen offenkundig Schmiergelder angenommen hat, um vor Gericht Mängel an den Produkten des Herstellers durch falsche Beschuldigungen zu kaschieren. Um ein Bekanntwerden dieser Informationen zu verhindern, legt der Anwalt sein Mandat nieder und Togusa wird rehabilitiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki