FANDOM


Beweis der Raserei ist die zweite Folge von Ghost in the Shell: Stand Alone Complex.

HandlungBearbeiten

Auf einem Testgelände gerät der Prototyp eines mehrbeinigen Kampfpanzers außer Kontrolle. Ein Unbekannter ist mithilfe des Erkennungscodes des kürzlich verstorbenen Konstrukteurs Takeshi Kago in die Panzer-KI eingedrungen. Sektion 9 fällt die Aufgabe zu, den Prototypen zu stoppen. Einen Angriff des Scharfschützen Saito kann der Panzer jedoch abwehren, da er das zur Zielerfassung genutzte Satellitensignal anzapft. In der Zwischenzeit bringen Togusa und Ishikawa die Identität des Hackers in Erfahrung: es handelt sich um Kago selbst, dessen Gehirn nach seinem Tod von einem Mitarbeiter in das System des Panzers integriert wurde. Man vermutet, dass Kago sich an seinen Eltern rächen will; diese hatten es aus religiösen Gründen abgelehnt, ihren kranken Sohn mit Cyberimplantaten heilen zu lassen. Vor Kagos Elternhaus gelingt es Sektion 9 schließlich den Panzer zu stoppen. Dabei wird Kagos Gehirn jedoch endgültig zerstört. (Text: MTV)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki