FANDOM


Beseitigte Medizin ist die zwanzigste Folge von Ghost in the Shell: Stand Alone Complex.

HandlungBearbeiten

Togusa folgt einer Spur, die darauf hindeutet, dass das Sozialministerium in den Fall des Lachenden Mannes verwickelt sein könnte. In einem Archiv des Ministeriums stellt er fest, dass eine Liste mit Patienten des Murai-Impfstoffes, der gegen Cyberbrain-Sklerose eingesetzt wird, verschwunden ist. Togusa verfolgt eine Kopie der Liste zu einer Non-Profit-Organisation namens „Sonnenblumen-Club“, wo er erfährt, dass die Mikromaschinen-Therapie gegen Cyberbrain-Sklerose unwirksam ist und dass zahlreiche Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik, darunter auch Hisashi Imakurusu, der ehemalige Leiter der Zulassungsstelle für neue Medikamente, der der Organisation die Liste zugespielt zu haben scheint, heimlich mit dem offiziell nicht zugelassenen Murai-Impfstoff behandelt werden. Unvermittelt dringt das Überfallkommando der Drogenkontrolle in das Gebäude ein, tötet die Mitarbeiter und nimmt die Liste an sich. Togusa kann mit lebensgefährlichen Verletzungen entkommen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki